Schulverband Westlicher Enzkreis

Die Schulträgerschaft für das Lise-Meitner-Gymnasium und die Willy-Brandt-Realschule wurde im Jahr 1996 vom Landratsamt Enzkreis übernommen. Hierzu wurde der Schulverband Westlicher Enzkreis ins Leben gerufen. Gründungsmitglieder waren die Gemeinden Eisingen, Kämpfelbach, Ispringen, Königsbach-Stein und Remchingen. Letztere hatten den Schulverband 2008 verlassen. Die Geschäftsbesorgung des Bildungszentrums wurde 2009 durch die Gemeinde Königsbach-Stein übernommen.

Die Mitglieder des Verwaltungsrats des Schulverband Bildungszentrum Westlicher Enzkreis sind die Bürgermeister der Verbandsgemeinden: Sascha-Felipe Hottinger (Eisingen), Udo Kleiner (Kämpfelbach), Thomas Zeilmeier (Ispringen) und Verbandsvorsitzender Heiko Genthner (Königsbach-Stein).

„Wir, als die Vertreter der Verbandsgemeinden Eisingen, Kämpfelbach, Ispringen und Königsbach-Stein stehen geschlossen für eine gemeinschaftliche Lösung um langfristig die beste Qualität in der Schulbildung zu erhalten. Wir sind stolz, die Anforderungen an eine moderne Schulbildung gemeinsam erfüllen zu können.“

 

Zusammen mit der Verbandsversammlung, welche sich aus einigen Gemeinderatsmitgliedern der Verbandsgemeinden zusammensetzt, bilden sie das Entscheidungsorgan des Schulverbandes.