• Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein

Kitas bleiben geschlossen

Die bisherige Notdienst-Regelung steht weiterhin zur Verfügung.

Liebe Familien in Königsbach-Stein,

in der heutigen Pressekonferenz, 14.01.2021, haben Frau Kultusministerin Eisenmann und Herr Ministerpräsident Kretschmann mitgeteilt, dass voraussichtlich bis Anfang Februar keine weiteren Öffnungen im Bereich von Schulen und Kindertagesstätten erfolgen werden.

Die bisherige Notdienst-Regelung bleibt somit unverändert. Das Anmeldeformular befindet sich auf der Homepage der Gemeinde.

Der Ministerpräsident hat nochmals darauf hingewiesen, dass diese Maßnahme, mit der die Anzahl der Kontakte reduziert werden soll, nur dann wirksam werden kann, wenn die „Notbetreuung“ ausschließlich in Anspruch genommen wird, wenn diese zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.

Eltern haben einen Anspruch auf eine Notbetreuung, wenn die Arbeitgeber beider Elternteile, bei Alleinerziehenden des einen Elternteils, eine Unabkömmlichkeit bestätigen. Diese gilt für Präsenzarbeitsplätze und ebenso für Home-Office-Arbeitsplätze. Zudem können Erziehungsberechtigte, die ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen mit Abschlussprüfung im Jahr 2021 die Notbetreuung beantragen. Familien, die aktuell bereits eine Notbetreuung in Anspruch nehmen, brauchen keinen neuen Antrag zu stellen!

Bezüglich der Vorgehensweise zum Thema der „Rückerstattung der Elternbeiträge für den Monat Januar für Familien, die keine Notbetreuung benötigen“ hat die Landesregierung noch keine Empfehlung ausgesprochen. Sobald eine Orientierungshilfe vorliegt, wird der Gemeinderat über das angemessene Vorgehen entscheiden.

Die aktuelle Situation erfordert sehr viel Geduld und Flexibilität von Ihnen, als Eltern, und bringt Einschränkungen in allen Lebenssituationen mit sich, die jeden, Kinder wie Erwachsene massiv beeinflussen. Wir hoffen, dass diese Schutzmaßnahmen und Handlungsstrategien zur positiven Entwicklung beitragen, sodass eine „gewisse Normalität“ bald wieder unseren Alltag bereichern wird.

Bis dahin wünschen wir Ihnen Gesundheit, Durchhaltevermögen und trotz alldem schöne Momente in der Familie,


Ute Dreier
Koordinatorin für frühkindliche Bildung und Erziehung

Heiko Genthner
Bürgermeister 

 

Weiterführende Links:

Veröffentlicht am Donnerstag, 14. Januar 2021