• Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein

Lärmaktionsplan

Den Bericht hierzu finden Sie anbei zum Download als pdf-Datei.

Mit der Umgebungslärmrichtlinie 200/49/EG hat die Europäische Union Ziele im Bereich der Lärmerfassung und des Lärmschutzes vorgegeben. Sie verpflichtet ihre Mitgliedsstaaten regelmäßig Lärmaktionspläne aufzustellen und fortzuschreiben. Damit sollen lärmbelastete Bereiche ausgewiesen und durch geeignete Maßnahmen entlastet werden. Ruhige Bereiche sollen weiterhin von Lärm verschont bleiben.

Die Aufstellung eines Lärmaktionsplans und damit auch die Fortschreibung richten sich nach den Vorschriften des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG). Demnach sind die Gemeinden für die Aufstellung von Lärmaktionsplänen an Hauptverkehrsstraßen, Haupteisen-Bahnstrecken, Großflughäfen sowie in Ballungsräumen zuständig. Zu Hauptverkehrsstraßen zählen Straßen ab einem Verkehrsaufkommen von 8.200 Kfz/Tag.

Bereiche mit Lärmbelastungen über 65 dB(A) LDEN und 55 dB(A) LNight müssen bei einer qualifizierten Lärmaktionsplanung berücksichtigt werden. Ausschlaggebend dafür sind die Lärmkarten der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW), welche regelmäßig aktualisiert werden.

In unserer Gemeinde stand in den letzten Monaten die 3. Fortschreibung des Lärmaktionsplanes, inklusive der Beteiligung der Bevölkerung und die der übergeordneten Behörden.
Im Folgenden finden Sie den Bericht zum Lärmaktionsplan sowie die schalltechnische Untersuchung zur Überprüfung der Einführung von Geschwindigkeitsreduzierungen auf der L 570, L 571, L 611 und L 621.

Für Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an das Ordnungsamt, Herrn Laudamus unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:
Tel. 07232/3008-150, E-Mail: laudamus@koenigsbach-stein.de

Downloads:

Veröffentlicht am Mittwoch, 3. Februar 2021