• Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein

25 Jahre Kita Regenbogen mit buntem Fest gefeiert

Jeder von uns ist einzigartig, zusammen sind wir kunterbunt. Unter diesem Motto feierte die Königsbacher Kindertagesstätte Regenbogen ihren 25. Geburtstag, ein fröhliches Fest, das bunter nicht hätte sein können.
Ein fröhlich-buntes Fest feierte die kommunale Kita Regenbogen in Königsbach zu ihrem 25-jährigen Bestehen. Hinter den Kindern (v.l.) Gabriele Ulrich, Claudia Brenneis und Heiko Genthner

Temperamentvoll sangen die Kinder, wie sie etwa Pedro, Marinella, Jean, Ahmet, Ayse, oder Janko bei einer Paddelbootfahrt übers Meer samt ihrer Vielfältigkeit an Bord begrüßen. Und das in mehreren Sprachen. Zuvor hatte Kita-Leiterin Claudia Brenneis Kinder, Eltern und alle anderen herzlich willkommen geheißen. Bürgermeister Heiko Genthner freute sich über die vielen zufriedenen Gesichter und gratulierte der Kita-Leiterin und ihrem Team zum erfolgreichen Wirken. Kindertagesstätten seien eine wichtige Station auf dem Weg des Heranwachsens, so Genthner, „sie bilden eine gute Ergänzung zum Elternhaus, wenn sie auch kein Ersatz dafür sein können.“ Hier würden vielmehr eigene, andere Akzente gesetzt. Dabei werde auch deutlich, dass sich in den vergangenen 25 Jahren viel verändert habe, man sich immer wieder gesellschaftlichen Veränderungen zu stellen und dabei die Qualität der Erziehung im Fokus zu behalten hatte. Adäquate Räumlichkeiten und deren Ausstattung seien hierbei von großer Bedeutung. Genthner erinnerte an den Start der Kita 1993 als zweigruppige Einrichtung, an die permanente Anpassung der Räumlichkeiten, bis hin zum heutigen Stand mit zwei Häusern und acht Gruppen. Ein wichtiger Baustein sei indes die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Erzieherinnen und Erziehungsberechtigten. Für dieses gemeinsame Wirken danke er allen Beteiligten. Angelehnt an das Motto hatte der Verwaltungschef eine Menge bunter Bälle mitgebracht, die von den Kindern strahlend in Empfang genommen wurden.

Gabriele Ulrich vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) blickte in launigen Reimen zurück auf die 25-jährige Geschichte der Kita Regenbogen, lobte die Kindergartenplanung der Gemeinde, die den Platzbedarf hervorragend abdecke und übergab mit ihren Glückwünschen die neueste Ausgabe des „Räuber Hotzenplotz“ an die Kita-Leiterin.

Dann wurden die erwartungsfrohen Kinder mit „Reisepässen“ ausgestattet, um in verschiedene Länder „abtauchen“ zu können. Dazu gab es reichlich Angebote, wie etwa einen Bewegungsparcours, einen Palmenstrand zum Relaxen oder Fische fangen, einen afrikanischen Friseur- und Tattoo-Salon, einen Waffelstand und vieles mehr. Derweil labten sich die Besucher am Büffet, das die Eltern mit süßen und pikanten, einheimischen und exotischen Speisen, verlockend angerichtet hatten. ufa

 

 

 

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Juli 2018