• Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein

Landfrauen setzen Modetrends

Zum 25. Mal schritten die Steiner Landfrauen bei ihrer Modenschau über den Laufsteg
Zum 25. Mal schritten die Steiner Landfrauen bei ihrer Modenschau über den Laufsteg

Zumindest aus modischer Sicht kann der Herbst jetzt kommen: Nach der Modenschau der Steiner Landfrauen weiß man genau, mit welchen Kleidern man am besten durch den Herbst kommt, welche Neuheiten es auf dem Markt gibt und wo die aktuellen Trends liegen. Mit Anmut und Grazie schritten die sieben Damen und der eine Herr am Mittwochabend über den im Steiner Feuerwehrhaus aufgebauten Laufsteg, posierten vorne einmal lässig und machten sich mit einem Lächeln im Gesicht selbstbewusst wieder auf den Rückweg – alles unter dem tosenden Applaus des Publikums. Mittlerweile haben sie Erfahrung darin. Schließlich war die diesjährige Modenschau schon die 25. ihrer Art.

 

An die Anfänge der Veranstaltung konnte sich Hannelies Mössner noch genau erinnern. „In den ersten Jahren war ich noch aufgeregt“, erzählte die Landfrauen-Vorsitzende, „aber mit der Zeit hat sich das gelegt“. In der Anfangszeit fand die Modenschau noch zwei Mal im Jahr statt: Einmal im Frühling und einmal im Herbst. Inzwischen hat man sich auf einen Termin im Spätjahr beschränkt. Der Beliebtheit der Veranstaltung tat das keinen Abbruch und so war der Saal des Steiner Feuerwehrhauses auch am Mittwochabend mit schätzungsweise 140 Besuchern gut gefüllt. Wenn bald die Tage noch kürzer und die Temperaturen noch niedriger werden, dann trägt man vor allem rot, blau, grau und Beerentöne. Zumindest war das gleich zu Beginn von Annemarie Schöllkopf zu erfahren. Die stellvertretende Landfrauen-Vorsitzende führte informativ und gut gelaunt durch das Programm. Zu sehen gab es stilvolle Blazer, schmal geschnittene Röcke, Pullover aus Baumwolle, Strickjacken mit Reißverschluss und aufgesetzten Taschen, Hosen mit dekorativen Strass-Applikationen am Beinende, baumwollene Sweatshirts mit Reißverschluss und Brusttasche, herbstliche Shirts in Streifenoptik, bunte Hemden, und Jacken, die so leicht sind, dass man kaum merkt, dass man überhaupt etwas anhat. Steppjacken hatten florale Muster, enganliegende Power-Stretch-Jeans sorgten für eine schlanke Silhouette. Nachdem mehr als 200 Teile auf dem Laufsteg präsentiert waren, gab es tosenden Applaus für die Models.

 

Zur Verfügung gestellt hatte die Kleidungsstücke Thomas Bolz, der in Stein ein Modegeschäft betreibt. Seit es die Modenschau gibt, kommen die Landfrauen ein paar Tage vor ihrem großen Auftritt auf dem Laufsteg zu ihm und suchen sich zusammen mit dem Experten die Teile aus, die ihnen gefallen. Ihm sei es wichtig, dass die Kleidungsstücke zu den Charakteren der Personen passen, erklärte Bolz. Um die Frisuren und das Make-Up kümmerte sich Kornelia Hölzle, das Steiner Akkordeonorchester stellte den Laufsteg zur Verfügung. Die am Ausgang gesammelten Spenden kommen dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst „Sterneninsel“ zugute. – Nico Roller

 

 

Veröffentlicht am Dienstag, 10. Oktober 2017