• Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein
  • Impressionen aus Königsbach-Stein

Gemeinderatssitzung vom 28.11.2017 - Teil 4

Jahresrechnung 2016 festgestellt
Jahresrechnung 2016 festgestellt

Im Rahmen der vorletzten öffentlichen Gemeinderatssitzung des Jahres legte Kämmerer Manfred Schleicher die Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2016 vor, nebst der Jahresrechnung für den Eigenbetrieb Wasserversorgung für das Wirtschaftsjahr 2016. Gemäß dem von Schleicher erläuterten Zahlenwerk schließt die Jahresrechnung im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 25,8  Millionen Euro. Im Vermögenshaushalt ergeben sich Einnahmen von 7,17 Millionen Euro und Ausgaben von 7,50 Millionen Euro. Der Fehlbetrag von 332100 Euro wird der Allgemeinen Rücklage entnommen. Deren Bestand beträgt nun 1,35 Millionen Euro. Die Zuführung des Verwaltungshaushalts an den Vermögenshaushalt (Investitionsrate) bezifferte Schleicher auf 3,10 Millionen Euro, sie liegt um 1,79 Millionen über dem Vorjahresergebnis. Der Planansatz 2016 wurde um 1,90 Millionen Euro überschritten. Der Schuldenstand der Gemeinde liegt zum 31. Dezember 2016 bei rund 3,41 Millionen Euro. Das entspricht einem Betrag von 342,48 Euro pro Einwohner.

Der Eigenbetrieb Wasserversorgung erzielte einen Jahresverlust von 53415 Euro. Ursächlich dafür waren, so Schleicher, erhöhte Aufwendungen für der Unterhalt de Anlagen. Die Verbrauchsgebühr beträgt seit 1. Januar 2015 pro Kubikmeter 1,98 Euro. Zusätzlich fällt für die Verbraucher eine Grundgebühr gestaffelt nach Zählergröße an. Der Jahresverlust wird mit dem Gewinnvortrag verrechnet. Der restliche Gewinnvortrag beträgt 1,06 Millionen Euro. Bürgermeister Heiko Genthner dankte dem Kämmerer, die Feststellung der beiden Jahresrechnungen erfolgte einstimmig. ufa

 

Veröffentlicht am Dienstag, 5. Dezember 2017