Wanderung durch und um das Gengenbachtal
und über den Rahlberg

  Rundwanderung 5,7 km
 

 
Ausgangspunkt: Parkplatz am Weg nach Eisingen am Haus des Wasserwerkes.
 
       
  Schon nach wenigen Metern öffnet sich der Blick in das Gengenbachtal.

Auf gut befestigtem Weg am Waldrand entlang.


 
       
  Nach 10 Minuten in den Wald abbiegen.
Auf einem Waldweg weiter parallel zum Tal und Waldrand.
 
         
  Der Waldweg ist als „Waldlehrpfad“ angelegt  
         
  An einer Wegkreuzung rechts in das Gengenbachtal abbiegen. Der Wegmarkierung „X“ (weisses Kreuz) folgen.  
         
  Das Gengenbachtal durchqueren.

Ein Blick (linkes Bild) zurück in das Tal in Richtung Ausgangspunkt der Wanderung.
Den gegenüberliegenden Talhang mit leichter Steigung hinauf. Der Blick (rechtes Bild) zurück ins Tal.
 
         
  Immer weiter steigend bis zur Hügelkuppe. Dort auf einem asphaltierten Weg Richtung Ersingen.
Nach wenigen Minuten von dem asphaltierten Weg rechts abbiegen.
Als Wanderweg 10 beschildert.
 
         
  Weiter über ein Hochplateau mit Fernblick nach Remchingen.

Nach wenigen Minuten führt der Weg 10 wieder in den Wald.
 
         
  Auf Waldwegen abwärts. im Wald rechts auf den „Oberen Heiligenrainweg“ abbiegen.
In einer Lichtung treffen mehrere Wege zusammen.
Scharf rechts biegt der „ Untere Heiligenrainweg“ ab.
Die Verlängerung des „Oberen Heiligenrainweg“ heißt ab hier „Teichweg“. Nach wenigen Metern biegt der „Klammweg“ halbrechts ab.
 
         
  Rechts in den Klammweg einbiegen.
(Von hier aus noch ca. 20 Min. Gehzeit)

Weiter durch den Wald ...
... bis sich der Wald öffnet und das Gengenbachtal wieder erreicht wird.
 
         
  Nach wenigen Minuten wird der Taleingang - der Ausgangspunkt der Wanderung - erreicht.    
         
< zurück Wanderungen